DETOX ?! Oder: Wie zünde ich mein Geld an!

Das Bedürfnis danach, sich innerlich zu reinigen ist derzeit unfassbar hoch. Was ist los mit der Menschheit, dass ihr Gewissen sie zu solchen Maßnahmen treibt?

Eins vorweg: Ich bin keine Ärztin (aber meine Mama) und auch keine Ernährungsberaterin. Mein folgender Text beruht auf Erfahrung kombiniert mit aktueller Wissenschaft und einfacher Logik. Ungefiltert, dafür aber natürlich abbaubar & enttoxifiziert von Werbung /Dummheiten gebe ich Euch mein Wissen nachhaltig weiter.

Wer auf DETOX & Cleanse schwört und das „für sich entdeckt hat“ liest bitte nicht weiter. Du wirst entweder wütend auf mich werden, weil ich dir die bittere Wahrheit im wahrsten Sinne vor die Füße kotze oder du wirst empört sein, so verarscht worden zu sein. Geld-Zurück für die gekauften Produkte gibt es meistens nicht.

Künstliches Erschaffen von Bedürfnissen

Ich mein es ernst: Vor 15 Jahren hat noch keiner von DETOX gesprochen. DETOX machen zu wollen wurde vom Markt erfunden. Uns wird propagiert, dass wir das unbedingt brauchen. Klar, nur mit einem Detox kann und wird es uns besser gehen. Bauchweh, schlechte Verdauung, Müdigkeit, Fettleibigkeit, Pickel, auch Haarausfall, „eingeschlafener Stoffwechsel“ all das wird als Kriterium herangezogen, warum du unbedingt ein Reinigungsprogramm machen solltest.
Es würde mich nicht wundern, wenn manche Anbieter werben würden, dass man durch ihre Säfte und Tees generell zu einem besseren Menschen mutiert; leidenschaftlicher, leistungsorientierter, netter usw. wird. Nur fliegen,- fliegen traut sich (noch) keiner drauf zu schreiben. So ein Bullshit.
Nein mal ehrlich, gehört es nicht zum menschlichen Leben dazu, dass wir mal Bauchweh haben, rumpupsen, dass wir zu viel gegessen haben und allmählich dicker werden, keinen Sport machen und oder einfach nur müde sind? Da hilft auch kein Detox, das ganze Negative, was uns widerfährt ist das Resultat, wofür ihr euch entschieden habt zu leben. Zumindest die Nebenwirkung davon.

5 Tage DETOX und die letzten 360 Tage sind bereinigt.

Ach super, so einfach ist das. Ich lebe in Saus und Braus, schlafe wenig, esse alles was ich will, Alkohol und Drogen dürfen auch nicht fehlen. Dann 5 Tage Detox oder gern auch mal 2 Wochen Saftkur und dann ist alles vergessen.

Der böse Schlack ist weg, der Körper hat verziehen und du bist von deinem schlechten Gewissen gereinigt. Funktioniert leider nur in der Theorie.

Klar wird es dir besser gehen, du tust ja offensichtlich deinem Körper etwas Gutes, wenn du kurzfristig auf all deine Sünden verzichtest. Das einzige Gute an DETOX und Saftkuren ist, dass du in dieser Zeit deine schlechten Gewohnheiten ablegst. Keinen Alkohol, kein Fastfood und Süßes. Yeah, sofort fühlt man sich ein bisschen gesünder! Das hat aber nichts mit der titulierten Entgiftung zu tun. Eigentlich fastest du auf deine schlechten Angewohnheiten, der Tee oder der Saft hat keinen entgiftenden Effekt.

Merke: Entgiften kannst du dich aktiv selber nicht. Das, was du aktiv für dich tun kannst ist weniger Scheiß ein dich reinzukippen.

Es keinen Schlack und auch keine Ablagerung.

Wie sieht denn der Schlack aus, den wir in uns tragen? Ist es ein grün-brauner Schleim, der im Magen wie eine gefährliche Brühe rumtrödelt? Bäh… Es wird nichts im Magen gespeichert, Flüssigkeiten können durch die Rillen in der Magenwand sofort in den Dünndarm geleitet werden und feste Nahrung (außer Kaugummis) gehen nach chemischer und mechanischer Bearbeitung spätestens nach 8 Stunden in den Dünndarm. Jap, Magen leer!!

Im Darm muss jetzt aber Vergiftungen herrschen, denn da werden ganz schön komische Dinge gemacht..Oder noch besser, weil es so unerforscht ist und wir aber fast 1-1,5 KG davon im Körper tragen, könnte man doch die im Darm vermeintlich lebensnotwendigen Bakterien als Verunreinigung ansehen?

Macht Sinn, denn wenn man so drüber nachdenkt, ist es ja ganz schön unheimlich, dass wir mehr Fremdlebewesen in uns selbst tragen als es Menschen auf der Welt gibt. Ja genau, die sollten wir ausrotten. Der Darm sollte aussehen wie bei einem Neugeborenen. GANZ REIN und super fresh ((ein kleiner Ausflug in den Darm: ohne Bakterien haben wir auch keine Verdauung und der Darm bildet mit seinem Bakterienstämmen und dieser speziellen und hochgradig sensiblen Kultur bis zu 80% unser Immunsystem!

Leute, wie bescheuert ist das denn? Da sitzen Milliarden Bakterien in uns, die uns helfen wollen alles zu verdauen und wir haben nichts besseres im Kopf als diese Helfer loswerden zu wollen? Einseitige Ernährung, Fasten, Kuren die nur aus Suppen /Säften bestehen können unsere Darmkultur tatsächlich dauerhaft schädigen – > Wenn gewisse Bakterien nicht gebraucht werden, sterben sie aus.. oh ja richtig, da war doch auch ein eingeschlafener Stoffwechsel bla bla bla.

Jeder Mensch hat Darmbakterien, diese scheiden wir auch täglich mit dem Gang zur Toilette aus (ne so richtig sehen könnt ihr das nicht) Aber, das ist doch kein Schlack! Und auch nicht in unserem restlichen Körperregionen können wir Schlack/Gift finden. Die Atmung scheidet allein schon Abfallprodukte aus der körpereigenen Reinigung aus (z.B. die Alkoholfahne am nächsten Morgen). Die Leber reinigt uns jeden Tag aufs Neue. Der Blutkreislauf reinigt sich, der Schweiß, der Pipi, der Rotz, Sch***- alles wird von einer autonomen Zentrale geregelt und arbeitet 24/7 für uns, damit wir nicht „vergiften“.

Was willst du Detoxen?

Jetzt, wo wir wissen, dass im Darm KEIN Schlack liegt, auch nicht im Magen und schon garnicht irgendwo anders im Körper (Beine hab ich auch mal gehört, dass dort Ablagerungen liegen :8 …) Dann machst du deinen Detox nur, damit du dich besser fühlst, weil du kurzfristig keine Scheiße mit deinem Körper anstellst und bewusster lebst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.